Liebscher & Bracht in Naumburg

Schmerztherapie - Johanna Watanabe - Heilpraktikerin

Liebscher & Bracht in Naumburg

Schmerztherapie - Johanna Watanabe - Heilpraktikerin

Liebscher & Bracht
in Naumburg

Schmerztherapie
Johanna Watanabe
Heilpraktikerin

Faszienkurse in Naumburg

In der Corona-Zeit:

Ab Juni ist es wieder erlaubt, sich in kleinen Gruppen von höchstens 10 Personen zu treffen. Wir können also wieder weiter machen.
Genauere Informationen zu den Hygienemaßnahmen innerhalb der Kurse finden Sie in den Kursbeschreibungen.

Faszien-Kurs in der Fischgasse:

In diesen Kursen duzen wir uns untereinander, deshalb nutze ich das du auch schon hier.
Mittwoch 18:30 – 19.30 Uhr
Im Faszien-Grundkurs lernst du in 8 Lektionen die Grundlagen zum Thema Faszien.
Ich zeige dir, wie du deinem Bewegungsapparat bei Beschwerden selbst helfen, bzw. vorbeugen kannst.
Wir beginnen mit den Füßen und arbeiten uns bis zum Kopf hoch.
Du kannst die Lektionen auch einzeln buchen.
Der Kurs ist fortlaufend und ein Einstieg ist jederzeit möglich, sofern freie Plätze vorhanden sind.
Donnerstag 17:30 – 18.30 Uhr
Wir rollen, massieren und dehnen unsere eigenen Faszien eine Stunde lang.
Dieser Kurs dient dazu, regelmäßig für die eigenen Faszien zu sorgen und die wichtigsten Techniken immer weiter zu verfeinern.
Für alle, die gerne am Thema dran bleiben möchten und den Grundkurs schon überwiegend durch haben.

 

Eine Einzelstunde kostet 20 €.
Eine Fünfer-Karte kostet 75 € (diese ist 1 Jahr gültig, übertragbar und für beide Kurse nutzbar).
Yoga Schule Naumburg
Fischgasse 1
06618 Naumburg/S.
Das Parken ist ab 17 Uhr kostenlos. Die Parkplatzsuche kann Zeit kosten. Parkplätze findest du am Lindenring und um den Stadtpark herum.
Hier geht’s zum Veranstaltungsort auf Google Maps.
Falls du eigene Hilfsmittel (Faszienrolle, Massagewerkzeuge…) hast, kannst du diese mitbringen. Es wird aber auch alles vorhanden sein, was wir benötigen.
Ansonsten: bequeme Sportkleidung, etwas zu schreiben und zu trinken bei Bedarf.
Durch eine geringere Teilnehmerzahl haben wir genug Platz zwischen den Matten und brauchen während der Stunde keinen Mundschutz zu tragen.
Wer möchte, kann seine eigene Matte und Hilfsmittel mitbringen (Faszienrolle, Dehngurt, Yogablöcke, Golf-Ball). Allerdings habe ich auch alles vor Ort.
Von mir geliehenes Material desinfiziere ich nach der Stunde.
Die Selbstbehandlung setzt ein Fühlen der richtigen Dosis voraus, deshalb solltest du vor dem Kurs keine Schmerzmittel einnehmen.
Damit wir die Zeit gut nutzen können, werden wir pünktlich beginnen. Ich öffne den Raum ab 10 Minuten vor Beginn.
Wir arbeiten im Sitzen und Liegen am Boden. Dies sollte für dich ohne größere Beschwerden möglich sein.

Fasziengymnastik für Senioren:

Wöchentlich Donnerstags von 10-11 Uhr.
Bei diesem Kurs sorgen wir für unseren eigenen Bewegungsapparat.
Alle Übungen sind so gewählt, dass sie auch zuhause einfach, sicher und ohne fremde Hilfe ausgeführt werden könnten.
Flexible Faszien und das Strecken des Körpers helfen dabei, dauerhafte Schmerzzustände zu verhindern oder zu vermindern.
Wir machen sanfte Dehnungen, Selbstmassage und rollen die Füße mit einem Golfball.
Die meisten Teilnehmer kommen schon seit Jahren und daher wird auch viel erzählt und gelacht.
Dieser Kurs eignet sich für alle, die gerne etwas für sich und Ihren Körper tun. Da dieser Kurs in der Welt der Senioren stattfindet, ist er eher gemütlich und friedlich.
Jeder übt in seinem Tempo und mit individueller Intensität.
Wer nicht mehr frei stehen kann, hält sich fest.
Wenn eine Übung zu sehr anstrengt, macht der Teilnehmer eine Pause.
Das alles nach eigenem Befinden.
Wir machen keine Übungen im Liegen, denn das Aufstehen vom Boden ist mitunter zu beschwerlich.
Jede Teilnahme kostet 10 €.
Fast alle Teilnehmer kommen jede Woche und rufen mich an, falls sie nicht können, das ist aber keine Pflicht. Manchmal sind wir dann wenige und manchmal mehr.
Luisenhaus Naumburg
Humboldtstr. 11
im Gymnastikraum (links am Haus durch die Glasschiebetüren und dann geradeaus).
Hier geht’s zum Verantstaltungsort auf Google Maps.
Sie können warme, rutschfeste Socken mitbringen.
Alle Übungen sind in Alltagskleidung ausführbar.
Zu enge Kleidung könnte allerdings hinderlich sein.
Der Raum ist recht groß, sodass wir die Stühle mit ausreichend Abstand stellen können. So brauchen wir während der Stunde keinen Mundschutz zu tragen.
Allerdings im Eingangsbereich schon, da gerade beim Jacken und Schuhe ablegen wenig Raum vorhanden ist.
Wenn ich herumgehe, werde ich einen Mundschutz tragen.
„Epidemiologische Untersuchungen an Tausenden von Frauen und Männern haben ergeben, dass der Einsatz der eigenen Muskeln die einzige Möglichkeit ist, sein Leben zu verlängern. Fit zu sein senkt die Sterblichkeitsrate um mehr als 50%“ (aus: „Heilen mit Bewegung“ von Jörg Blech).
Auch wenn dieser Kurs kein Fitness-Kurs ist, so ist es doch ein Schritt in die richtige Richtung.
Haltung, Atmung, Strecken und Dehnen.